Ausbildung zum Werkzeugmechaniker (w/m/d) für das Ausbildungsjahr 2022 und zum 01.08.2023

 

Als inhabergeführtes, mittelständisches, international und kundenorientiert tätiges Familienunternehmen mit Sitz in Werther (Westf.), sind wir seit mehr als 30 Jahren ein professioneller Dienstleister im Bereich der Herstellung, vorwiegend technischer Kunststoffteile für alle industriellen Anforderungen in zahlreichen Bereichen des Geräte- und Maschinenbaus, der Elektroindustrie und der Werbung.

 

Für unseren Standort in Werther (Westf.) suchen wir Auszubildende für das Ausbildungsjahr 2022 zum 01.08.2023 als

Werkzeugmechaniker

Fachrichtung Formentechnik (m/w/d)

 

Was macht man in diesem Beruf?
In der Ausbildung erlernen Sie mit Hilfe modernster Technik und erfahrenen Ausbildern das Fertigen von Metall-Bauteilen, das Montieren, das Warten und das Instandsetzen von Werkzeugen. Fräsen, Drehen, Schleifen, Feilen, Sägen, Montage und Demontage.
Mit Mess- und Prüfgeräten kontrollieren sie die Maßhaltigkeit von Werkstücken bis in den Bereich von wenigen hundertstel Millimetern. Neben traditionellen manuellen Bearbeitungsmethoden setzen sie CNC gesteuerte Werkzeugmaschinen ein, die sie ggf. selbst programmieren. Einzelteile montieren sie zu fertigen Werkzeugen und prüfen diese auf ihre korrekte Funktion. Sie warten und reparieren darüber hinaus z.B. beschädigte Werkzeugteile und weisen unsere Mitarbeiter in die Bedienung von Geräten ein.

Worauf kommt es an?
Sorgfalt ist wichtig, denn Werkzeuge und Formen werden mit hohen Präzisionsanforderungen hergestellt und müssen bei ihrem Einsatz in der industriellen Produktion zuverlässig funktionieren.
Handwerkliches Geschick und Kenntnisse in dem Bereich Werken und Technik sind sowohl beim Herstellen von Einzelteilen als auch bei der Montage von Maschinenwerkzeugen unerlässlich. Mathematik ist beispielsweise für das Berechnen von Maschineneinstellwerten wichtig. Da man auch Einzelteil- und Baugruppenzeichnungen von Werkzeugen lesen und selbst anfertigen muss, sind Kenntnisse im technischen Zeichnen wichtig. Um z.B. Werkstoffeigenschaften zu beurteilen, sind Kenntnisse in Physik von Vorteil.
In dieser Ausbildung bekommen Sie alle nötigen Fähigkeiten und Kenntnisse vermittelt und schaffen sich so einen perfekten Start für eine erfolgreiche Zukunft.

Anforderungen

  • Handwerklich-technisches Geschick und eine gute Auffassungsgabe
  • Sorgfalt und Genauigkeit sowie Konzentrations­fähigkeit
  • Neugierde und Lernbereitschaft
  • Verantwortungs- und Gefahrenbewusstsein
  • Gute Noten in den Fächern Mathematik, Physik und Deutsch

Berufstyp
Anerkannter Ausbildungsberuf

Ausbildungsart
Duale Berufsausbildung, geregelt nach Berufsbildungs­gesetz (BBiG)

Ausbildungsbeginn
August/September, vorab kann gerne ein Schnupper­praktikum oder Schnuppertag absolviert werden

Ausbildungsdauer
 3,5 Jahre

Schulabschluss
Mittlerer Bildungsabschluss

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, am liebsten per E-Mail unter Angabe des Stichwortes „Ausbildung Werkzeugmechaniker“.

Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleich­ermaßen für alle Geschlechter.

FELSCH Spritzguß GmbH
Personalabteilung
Dammstraße 5-15
33824 Werther
Telefon +49 (0) 5203 9745 17
Email personal@felsch.biz

Stellenbeschreibung PDF-Download